Frühlingszeit – Zeckenzeit

Die ersten Frühlingsboten sind da und mit ihnen werden uns auch bald wieder die gefürchteten Zeckentierchen begleiten.

Aber welches ist nun das wirksamste Mittel, wenn ich keine Chemie verwenden möchte? DAS Wundermittel gibt es leider nicht, aber es gibt einige wirksame, natürliche Mittel, die wir bei uns selbst und unserem Hund zum Schutz vor den lästigen Tierchen anwenden können. Auch ganz ohne Chemie und unerwünschten Nebenwirkungen.

Kokosöl: Wirkt von innen uns auch von außen! Reiben Sie ihren Hund vor dem Spaziergang insbesondere in der Lendengegend, unter den Achseln und an den Ohren mit Kokosfett ein. Und geben Sie auch regelmäßig Kokosfett mit ins Futter.

Kokosfett enthält bis zu 60% der sogenannten Laurinsäure. Untersuchungen haben gezeigt, dass Hautpartien, die zuvor mit Kokosfett eingerieben von Zecken gemieden wurden. Bissen sie dennoch einmal zu, fielen sie schon nach kurzer Zeit wieder ab und die Gefahr der Infektion mit z.B. Borreliose Erregern ist somit erheblich verringert.

Das Anti-Tique Spray von LILA LOVES IT kombiniert Bio-Kokosöl mit Zitronen-Eukalyptus Extrakt und Lavendel.

 

Schwarzkümmelöl: Schwarzkümmel ist eine Heilpflanze aus dem Nahen Osten und ist uns z.B. bekannt als schwarzes Korn auf manchen Fadenbroten.Schwarzkümmel enthält den pflanzlichen Wirkstoff Thymoquinon, der sowohl oral eingenommen, als auch auf das Fell oder die Haut aufgetragen, eine abwehrende Wirkung gegen Zecken, Mücken oder auch Flöhe hat.

VORSICHT: Das gilt nicht für Katzen, da ihnen ein Enzym fehlt, welches die Terpene, also die sekundären Pflanzenstoffen, richtig abbauen kann. Terpene machen beispielsweise einen Großteil der ätherischen Öle aus und können somit absolutes Gift für die Katze sein. Im schlimmsten Fall kann eine Katze daran sterben.

 

Zepulex: Zepulex Floh- und Zeckentropfen werden auf einer 0,9% Kochsalzlösung mittels Bio-Resonanz „informiert“. Die Tropfen sind chemiefrei, geruchsfrei und geschmacksneutral. Der Befall von Flöhen und Zecken wird erfahrungsgemäß verhindert oder zumindest vermindert. Herstellerhinweis: „Vereinzelt kann es jedoch trotzdem zu Zeckenbefall kommen. Unter ungünstigen Umständen kann daher eine Übertragung von Infektionskrankheiten nicht ausgeschlossen werden.“ Diese Tropen sind für Hunde und Katzen geeignet!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.